Zum Inhalt springen

Die Nachfrage bestimmt den Preis

Diese alte Wahrheit trifft Mal wieder voll zu. SEO Deutschland muss die Preise für seinen SEO Content anheben!


Natürlich behalten alle abgegebenen Angebote und laufenden Verträge ihre Gültigkeit (entsprechen ihrer Dauer bzw Gültigkeit). Für alle neuen Kunden gelten aber ab sofort die neuen Preise.

Trotz der hohen Zahl an freien Autoren, die wir überwiegend aus den Reihen der Studenten und Studentinnen der FH Hannover und der Leibniz Universität Hannover akquirieren, sind wir permanent ausgelastet.

Eine Topposition macht sich eben sehr stark im Tagesgeschäft bemerkbar ;-)

Natürlich hat das aber auch mit den letzten PR-Updates zutun, die für alle unsere SEO Content und SEO Kampagne Kunden unbemerkt (!) abliefen. Schließlich setzten Sie alle auf Content statt auf ein „monatliches Linkkauf Budget“.

Schon seit Jahren propagandiert SEO Deutschland: Content ist durch nicht zu ersetzen, außer durch mehr Content!

Nun ernten wir die Früchte unserer Arbeit. Die meisten unserer eigenen Projekte haben maximal eine PR von 1-2. Wozu auch mehr? Schließlich kaufen und verkaufen wir keine Links! Auf den PageRank kommt es deswegen bei uns schon lange nicht mehr an. Die Inhalte einer Webseite entscheiden.

Den alle unsere eigenen Projekte ranken schon seit Jahren, richtig gelesen seit Jahren, mit ihren Keywords auf der ersten Seite oder unter den ersten drei Treffern.

Das bedeutet keinesfalls, dass wir nicht nachhaltig etwas für die Steigerung der Linkpopularität der Domain bzw. URL sorgen. Vielmehr erreichen wir mit unserer Strategie, dass eine wesentlich geringere Menge an Backlinks mit den passenden Linktexten, ausreicht.

So sind Sie nicht auf permanentes Linkbuilding oder (viel schlimmer) Linkmieten angewiesen, sondern erreichen dank dem SEO Content nachhaltigere Ergebnisse.

SEO Deutschland – Internet aktiv gestalten