Zum Inhalt springen

Linkbuilding - Aber wie?

Der beste Weg viele Backlinks zu bekommen, ist einzigartige und interessante Inhalte zu schaffen, die dem Leser oder Nutzer einen wahren Mehrwert bieten!


Linkbaiting ist hier einer der Stichwörter. Aber Köder auswerfen und warten ist nicht jedermanns Sache. Darum ist das traditionelle Linkbuilding nicht komplett zu vernachlässigen. Aber:

Was sollte ich beim Linkbuilding beachten und wie sollte ich vorgehen?

Deswegen hier einige Fragen und Antworten, die wir von unseren Kunden häufig gestellt bekommen.

Wie findet man Linkquellen?

Unsere Untersuchungen haben gezeigt, dass Webseiten – je nach Inhalt und Ausrichtung – auch ein ganz individuelles Backlinkgerüst haben, das ihnen in ihren jeweiligen Segmenten Toprankings beschert.

Also vergessen Sie das Eintragen oder Verlinken der Webseiten nach reinen Listen (es sei den Sie haben viel Zeit und wissen nichts mit ihr anzufangen).

Es gibt drei Wege für das Linkbuilding, deren Mix ein ultimatives Erfolgskonzept darstellt.

1. Suche von Linkquellen anhand von Google Suchanfragen mit den Keywords
2. Backlink-Check der Topmitbewerber in den SERPs
3. Kreativität und Erfahrung

Wieviele Links sind notwendig?

Als Richtwert für die Zahl der benötigten Links kann man immer eine Konkurrenzanalyse zugrundelegen und das Backlinkgerüst der Top-Mitbewerber innerhalb der Suchergebnisse heranziehen. Hieraus ergibt sich ein Wert den man in Qualität und Quantität erreichen und eventuell sogar übertreffen muss.

Ohne entsprechende Inhalte (von mindestens gleicher Qualität und Quantität) laufen Sie ansonsten auf einem ausgetreten Elefantenpfad und werden nie am Leitbullen vorbeikommen. Deswegen seien Sie kreativ und entwickeln Sie neue Strategien.

Wie lange sollten die Maßnahmen laufen?

Bestimmte Faktoren (Sichtbarkeit, Ranking, Aktualität u.a.) begrenzen das Tempo des Linkbuildings und können bei Nichtbeachtung zur Abstrafung durch Google führen. Ein Linkbuilding sollte deswegen immer strategisch geplant, an der Domain ausgerichtet und über einen langen Zeitraum ausgeführt werden.

Schließlich soll die Wirkung auch entsprechend lange anhalten. Sechs Monate oder besser ein Jahr sollte man als Richtwerte nehmen.

Bedenken Sie immer: Schon die Wirkung der Maßnahmen braucht Monate, um sich zu voll zu entfalten.

Wie hoch sollte das Budget sein?

Da das Linkbuilding länger andauern soll, ist es auch nicht notwendig viel Geld am Anfang zu investieren. Besser langsam starten und mit erhöhter Sichtbarkeit auch den Umfang der Maßnahmen erhöhen. Natürlich spielt hier der Wettbewerb bei den Keywords eine große Rolle.

Wir handeln immer nach der Devise: Sichtbare Ergebnisse wie erhöhter Traffic oder Konversionsraten, sind immer das beste Argument für eine Verstärkung des Linkbuildings oder des Suchmaschinenmarketings.