Zum Inhalt springen

User first - Ein Grundsatz von SEO Deutschland

Bei Beratung oder nach der Präsentation von Ist-Analysen kommt es häufig dazu, dass wir den Auftraggeber/in bei der Umsetzung der On-Page Optimierungsmaßnahmen bremsen müssen.


Dabei fällt häufig die Aussage von mir: „Denken Sie immer zuerst an den Nutzer. User first lautet die Devise.“

Das bedeutet konkret, dass alle On-Page Optimierungsmaßnahmen auch immer aus der Sicht des Users betrachtet werden sollten.

  • Beeinträchtigen sie die Nutzbarkeit der Webseite?
  • Sind Sie hilfreich für den Nutzer?

Kardinalsfehler wie ellenlange und ständig sichtbare Texte, unkreative Texte die nicht für Nutzer, sondern nur für das Unterbringen von Suchbegriffen erschaffen wurden, Navigationslinks deren Titel durch das Suchvolumen bestimmt wurde und Seitentitel die nicht dem Inhalt entsprechen, um nur einige zu nennen, die mir ständig dabei begegnen, sollten dabei auf jeden Fall vermieden werden.

Hier muss man, im Rahmen einer verantwortungsvollen Beratung, diesem Handeln entgegenwirken und den Elan der Seitenbetreiber oder Verantwortlichen bremsen.
Dahinter steckt in der Regel die Annahme, dass man bei der Suchmaschinenoptimierung, die Internetpräsenz für Suchmaschinen optimiert.

Das ist aber nur die halbe Wahrheit oder sagen wir der halbe Weg!

Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist es vielmehr die Internetpräsenz individuell für die spezifischen Bedürfnisse der User zu einem bestimmten Thema zu optimieren und diese Alleinstellungsmerkmale auch optimal zu präsentieren.

Keiner wird auf Dauer oben in den Ergebnissen stehen, wenn er da aus Sicht des Nutzers nicht hingehört. Die Signale die Nutzer in so einem Fall beispielsweise an Google aussenden, sind zu signifikant.

Alleinstellungsmerkmale schaffen

 

In der breiten und beinahe unüberschaubaren Auswahl der austauschbaren Angebote im Internet, sollte man stets versuchen mit seinen eigenen Inhalten hervorzustechen. Das gelingt in erster Linie durch Unique Content in jeder Art und jedem Umfang und auch für alles Andere, dass die Internetpräsenz zu einer einzigartigen Quelle von Informationen, Angeboten oder was auch immer wird.

Gelingt die Symbiose zwischen SEO und Nutzerinteressen, dann steht auch einer erfolgreichen Positionierung der Internetpräsenz in den Suchergebnissen eigentlich Nichts mehr im Wege.